< Vorherige | 1 | Nächste >

Vernissage


Beginn:
Ende:
Ort: Pferdestall Schloss Hungen

Vernissage mit Andrea Fröhlich-Sum

Als gestaltende Künstlerin hat sich Andrea Fröhlich-Sum in Süddeutschland bereits einen Namen gemacht. Die Malerin und Zeichnerin möchte die Besucher der Ausstellung vom 08. - 30.September 2018 im Schloss Hungen zu einer Entdeckungsreise des Sehens und zum Betrachten der Landschaften einladen: „Ich sah etwas, was Du jetzt siehst!“ könnte der Titel der Ausstellung lauten, wenn dieser nicht schon an das „Licht Südfrankreichs“ vergeben wäre. Bei ihren aktuellen Malreisen wird sie immer wieder von produktiven Malschüben ihrer SehSucht gepackt, was zu einem ausgesprochen umfangreichen Werk geführt hat. In der aktuellen Ausstellung wird eine Auswahl der Werke präsentiert. Der sinnliche Reiz des Sehens, ihre Faszination von Linie, Konturen, Umrissen, Licht und Schatten; auch Strukturen, Detail und Verwandlungen lassen überall Motive entstehen. Die Künstlerin lässt uns an ihrer Sicht auf das sommerliche Treiben in den Straßen von Montpellier, der einsamen Hügellandschaft am Lac du Salagou und der Provence, und den Weinfeldern Südfrankreichs teilnehmen … Lassen Sie sich entführen und besuchen Sie die Ausstellung von Andrea Fröhlich-Sum im Pferdestall im Schloss Hungen.

Andrea Fröhlich-Sum ist Cellistin mit Konzertreifediplom. Sie lebt in Trossingen (Schwarzwald-Baar) und in Erfurt; ist Cellolehrerin an der Musikakademie Villingen–Schwenningen, Mitglied des dortigen Sinfonieorchesters. Sie konzertiert regelmäßig als Solistin und in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Freitag, Samstag und Sonntag von 15.00 bis 18.00 im Pferdestall im Schloss Hungen.

Die Vernissage der Ausstellung ist am Samstag, 08. September 2018 um 17.00 Uhr


Lesung Gerhard Merz - Satire -


Beginn:
Ort: Schloss Hungen


Lesung mit Natascha N. Hoefer


Beginn:
Ort: Schloss Hungen



< Vorherige | 1 | Nächste >