< Vorherige | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Nächste >

Gabrielli-Duo


Beginn:
Ort: Blauer Saal, Schloss Hungen
Preis: 10,00 €
Preis ermäßigt: 6,00 €

Gabrielli-Duo

Gleich zwei Violoncelli erklingen am Sonntag, den 09. September 2018 um 17.00 Uhr im Blauen Saal im Schloss Hungen unter dem Namen „Gabrielli-Duo“. Es werden spielen Andrea Fröhlich-Sum und Josef Schweiger.

Ungewöhnlich ist es, wenn 2 Celli ein Konzert gestalten. Der Erfinder des "Violoncello-Doppels" ist der Bologneser Komponist und Cellist Domenico Gabrielli (1651-1690), der diesem Ensemble seinen Namen gab.
Vom Barock bis zur Gegenwart hat der reiche, sonore, alle Tonlagen umfassende Klang des Cellos eine Reihe von Komponisten und komponierenden Cellisten zu weiteren Werken dieser Gattung inspiriert. Im Konzert im Blauen Saaö werden Originalwerke von Gabrielli, Dotzauer, Viotti, und Offenbach erklingen. Auch reizvolle populäre Bearbeitungen werden zu hören sein: Arien aus Kantaten von Johann Sebastian Bach, argentinische Tangos von Carlos Gardel und das Arrangement eines Titels der irischen Rockband U2.

Andrea Fröhlich-Sum studierte an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. G. Hamann und hat ihr Konzertexamen an der Musikhochschule in Zürich bei Prof. Claude Starck abgelegt. Josef Schweiger hat sein Cellostudium am Richard- Strauss- Konservatorium in München absolviert und seine Studien bei Prof. G. Hamann weitergeführt. Beide Cellisten widmen sich in verschiedenen Ensembles intensiv der Kammermusik. Vor 7 Jahren haben die beiden Musiker sich im Gabrielli-Duo zusammengefunden und seither ein vielseitiges Programm aus der Literatur für 2 Celli erschlossen. Lassen Sie sich von der magischen Kraft der Cellotöne begeistern.


Picknick im Schloss mit Oldies am Tag des offenen Denkmals


Beginn:
Ende:
Ort: Garten Schloss Hungen

Picknick im Schloss

Viel los ist in diesem Jahr im Hungener Schloss zum Tag des Offenen Denkmals am Sonntag, den 9. September:

Neben der Ausstellung „Im Lichte Südfrankreichs“, die bereits am Vortag um 17.00 Uhr im Pferdestall eröffnet wird und dem Cello-Konzert des Gabrielli-Duos um 17.00 Uhr im Blauen Saal lädt der Freundeskreis Schloss Hungen zwischen 12.00 und 15.00 Uhr zum „Picknick im Schloss“ ein. Zum 3. Mal sind Hungener und auswärtige Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich an einem der aufgestellten Picknick-Tische oder auf der Wiese im Schlosspark niederzulassen, um ihr mitgebrachtes Picknick mit Familie oder Freunden zu verzehren. Dabei können sie in diesem Jahr einem ausgesuchten Discomusikprogramm mit Oldies aus dem letzten Jahrhundert lauschen. Der Freundeskreis Schloss Hungen bietet dazu Kaltgetränke und Kaffee an. Um 15.00 Uhr findet eine Schlossführung statt. Der Freundeskreis freut sich auf viele Gäste.


Kinderschlossfest: Thema: Drachen


Beginn:
Ende:
Ort: Schloss Hungen


SchlossAkkord: Chorkonzert


Beginn:
Ort: Schloss Hungen

Schloss Akkord

Schloss Hungen öffnet am Samstag, den 9. Juni um 17.30 Uhr wieder seine Tore für das traditionelle Wandelkonzert „SchlossAkkord“ mit mehreren Chören, veranstaltet vom gastgebenden Chor TonArt hungen und dem Freundeskreis Schloss Hungen. Das diesjährige Konzert trägt den Titel „Durch die vier Jahreszeiten“. TonArt hungen serviert seinem Publikum den Jahreslauf von Frühling bis Winter mit seinen zwei gegenwärtigen musikalischen Schwerpunkten, Werken aus der Romantik und anspruchsvollen Stücken zeitgenössischer Komponisten. Gewürzt wird das Programm dazu von Volkliedern in modernen Arrangements und etwas Pop aus der Feder des bekannten „Frontmanns“ der A Cappella-Gruppe Maybebop, Oliver Gies.

„SchlossAkkord“ feiert in diesem Jahr ein Jubiläum – es findet im zehnten Jahr seit seiner „Erfindung“statt. Wie immer heißt es seine Gäste im Schlosshof willkommen. Nach dem Auftakt durch TonArt hungen bitten die Gastchöre das Publikum in den Blauen Saal und in den Pferdestall. Die musikalischen Gäste von TonArt sind diesmal 15 „Frauenzimmer“ von „Reine Frauensache“ aus Wetzlar, geleitet von Jochen Stankewitz, der auch Chorleiter von TonArt hungen ist, und 12 „Mannsbilder“ der Steinkautlerchen aus Hadamar-Oberweyer, geleitet von David Fritzen.

Nach den Chorauftritten der Gastchöre entführen die Chorsängerinnen und -sänger ihr Publikum zum geistlichen Konzertteil in die romanische Chorkappelle der benachbarten evangelischen Stadtkirche, um schließlich im Schlosshof zum gemeinsamen Finale wieder zusammen zu kommen.

Für das leibliche Wohl in der „Halbzeitpause“ und nach dem Abschluss des Konzerts sorgen die Chorsängerinnen und -sänger von TonArt hungen mit den bereits beliebten von ihnen selbst gemachten Fingerfood-Häppchen und deftigen Würstchen, die Getränke dazu bietet der Freundeskreis Schloss Hungen an.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird am Ende des Konzerts gebeten.

Der Chor weist sein Publikum vorausschauend darauf hin, dass nach dem diesjährigen zehnten. „Schlossakkord“ TonArt hungen nächstes Jahr mit seinem 25jährigen Bestehen ein weiteres Jubiläum begehen wird. Hierzu wird es im kommenden Jahr ein besonderes Programm geben. Mehr wird noch nicht verraten. TonArt- Fans sollten sich auf jeden Fall schon jetzt als Konzertdatum den Pfingstmontag in 2019 vormerken.


Vernissage Claudia Mühlhans


Beginn:
Ende:
Ort: Pferdestall Schloss Hungen

Vernissage Claudia Mühlhans

Ausstellung mit Malerei von Claudia Mühlhans im Pferdestall

Laudator: Peter Merck (Gießen)

Öffnungszeiten: Freitags: 16-18 Uhr, Samstags: 15-18 Uhr und Sonntags: 15-18 Uhr



< Vorherige | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Nächste >